. . . .

. . arbeitsagenten.de

 


 

Aktuelles

Profil

Projekte

 


ArbeitsBegriffe

120 neue Arbeiten
für den neuen Arbeitnehmner und natürlich auch für die neue Arbeitnehmerin

.

entsprechend einer weit verbreiteten Berufsinforamtionpublikation eines Wettbewerbers auf dem Markt der Berufsberatung haben wir eine höchst alternative Berufsinformationspublikation verfaßt.
Berufe hyperaktuell statt Berufe aktuell.

.

Alle Berufe sind natürlich ordentlich mit ihren Voraussetzungen und
Entwicklungsmöglichkeiten von A-Z beschrieben:

 

AbSacker/Absäcksin:

Beim faulen Sack ist der Lack nicht ab. Der Absacker / die Absäcksin können jedoch auf Dauer zum faulen Sack / zur faulen Sächsin werden und als solche durch ihre freiwillige Arbeitsabstinez wesentlich zur Entspannung des angespannten Arbeitsmarktes beitragen.

Voraussetzung für diesen berufslosen Beruf sind keine Voraussetzungen für nichts.

Die Ausbildung erfolgt im mittleren Dienst der sächsischen Schweiz.

Die Entwicklungsmöglichkeiten sind immens. Denn wo nichts ist, kann alles werden. So ist das immerwährende Werden und Vergehen in diesem Fall kein Vergehen sondern ein Versprechen auf eine blühende Zukunft in ebensolcher Landschaft.

 

Bauchpinsler/Bauchpinzette:

Nichts da mit: „Der Bauch muss weg.“ Je mehr Bauch, desto mehr Platz zum Pinseln. Der Bauchpinsler / die Bauchpinzette sind nette Leute, die es ebensolchen nett machen wollen.

Voraussetzung für die Tätigkeit als Bauchpinsler / Bauchpinzette ist ein netter kleiner Bauch und der geübte Umgang mit dem Pinsel.

Die Ausbildung der zukünftigen Bauchpinsler und Bauchpinzetten erfolgt überwiegend im Ausland in Ländern mit ausgeprägter Lebensfreude und Freundlichkeit.

Die Entwicklungsmöglichkeiten für Bauchpinsler und Bauchpinzette sind auch recht nett. Diese völlig neue Sparte des Wellnessbereiches verheißt ähnliche Wachstumsraten wie der Bauchumfang bundesdeutscher Bürger und Bürgerinnen.

 

 

Citroneur/Citronesse:

Mit aller Noblesse rollen der Citroneur, die Citronesse auch bei Nässe im DS nach Cadaquez.

Voraussetzung ist ein gutes Gefühl für schwebende Zustände.

Die Ausbildung erfolgt in Sänften und auf Luftkissen unter simultaner Verabreichung von Mashmallows.

Die Entwicklung zu schwebenden, engelsgleichen Wesen ist bei den sanften Gemütsmenschen so sicher wie das Amen in der Kirche.

 

Diarrhoeist/Diarrhoeistesse:

Der geistige Durchfall, der in zunehmenden Maße von der abnehmenden Gehirnmasse unsachgemäßer Sachverständiger abgesondert wird, bedingt eine Umweltverschmutzung der besonderen Art die vom Diarrhoeisten bzw der Diarrhoeistesse mit aller Raffinesse beseitigt werden.

Voraussetzung für die gefahrlose Ausübung dieser gefährlichen Tätigkeit ist neben absoluter Taubheit auch Blindheit.

Die Ausbildung erfolgt durch permanentes Lesen von wissenschaftlichen Gutachten, Sachverständigenberichten und dem Anschauen der Powerpoint Präsentationen verschiedener handelsüblicher Consultingfirmen.

Die Entwicklungsmöglichkeiten sind allerdings genauso beschränkt wie die Aufnahmemöglichkeiten.

 


Ermutiger/Siemutiger:

Die Ermutigung nicht nur für die Existenzkampf sich bewährenden Männer ist für die um die gleichberechtigt kämpfende Frau genauso wichtig. Der Wichtigkeit dieser Bedürfnisse, die im rauen Alltag ja nicht immer voll befriedigt werden, wurde mit der Schaffung des Berufsbildes Ermutiger / Siemutiger Rechnung getragen.

Voraussetzung für diesen mutigen Beruf ist die Bewährung in den verschiedenen Mut-bereichen.

Die Ausbildung erfolgt zunächst in Demut, um dann über den Übermut schließlich zum Hochmut zu gelangen, der so dann durch die Anmut und die Vermutung ergänzt wird.

Die mutmaßlichen Entwicklungsmöglich-keiten muten fast übermütig an. Sofern den Mutigen der Mut nicht verlässt gehört ihm die Welt.

 

FreudenSpender/Freudenspenderin:

In Zeiten knapper Kassen werden immer mehr Kommunen und Initiativen auf Spenden angewiesen sein. Damit diese Spenden mit freudigem Herzen gespendet werden, können Freudenspender und Freudenspenderinnen in Anspruch genommen werden.

Voraussetzung für die Ausübung des Berufes als Freudenspender bzw. Freudenspenderin ist die Tragfähigkeit von Spendierhosen.

Die Ausbildung erfolgt natürlich in Freuden-häusern.

Die Entwicklungsmöglichkeiten gehen über Freudenmädchen bis hin zu Funkenmariechen und Funkenmäxchen.

 


GedankenLoser/Gedankenlöserin:

Auch nicht feste Gedanken können zu losen Ergebnissen führen und müssen dies auch in festgefahrenen Situationen tun. Dafür gibt es die GedankenLöserin oder den Gedanken-losen.

Voraussetzung ist eine feste Gelöstheit in lockeren Bindungen.

Die Ausbildung ist keinesfalls eine lose Angelegenheit, sondern erfolgt in festen Bahnen bei Artisten, Künstlern und fahrendem Volk.

Die Entwicklungsmöglichkeiten sind lose betrachtet ganz haltbar.


HobbyLobbyist/Hobbylobbylle:

Lobbyismus nicht nur als ernste Angelegenheit, auch für alle die nicht Ernst sondern Sybille heißen.

Voraussetzung für die ernsthafte Ausübung des Berufes als Hobbylobbyist oder Hobbylobbylle ist der fehlerfreie Ungang mit Messer und Gabel.

Die Ausbildung erfolgt am Rande.

Die Entwicklungsmöglichkeiten können auch stillschweigend vorausgesetzt werden

 

Inkompetenzkompensateur/ Inkompetenzerin:

Die Kompetenz der Inkompetenz ist durch die Kompensation von Inkompetenz kaum mehr zu kompensieren. Dafür hat der Inkompetenz-kompensateur und Inkompetenzerin die besten Kompensationskompetenzen.

Voraussetzung ist eine muskelkaterfreie Bewegung von Hirnwindungen.

Die Ausbildung erfolgt durch komprimiertes Memorieren von Odo Marquardts Schriften.

Die Entwicklingsmöglichkeiten sind bei zunehmender Kompentenzkompensation für kompetente Leute rein philosophisch betrachtet gerade solche.

 

Jodist/Jodristesse:

Im der Schärfe des Alltags kommt dem Beruf des Jodisten bzw. der Jodristesse eine würzige Bedeutung zu.

Voraussetzung ist eine jahrelange Zwangs-ernährung mit Jod S 11 Körnern.

Die Ausbildung erfolgt in jodhaltigen Gegenden wie Jodlerhütten und Idiotenhügeln.

Die Entwicklungsmöglichkeiten sind gesalzen

 

 

Kaktuszupfer/Kaktuszupfe:

Kakteenzüchter, das war gestern. Heute ist beinahe schon morgen vorbei. Deshalb hier die zukünftige Beschäftigung aller beschäftigungs-losen Zupfinstrumentenbauer. Still, leise und unheimlich verhilft er in dornigen Zeiten dem Kaktus zu seinem scharfen Stich.

Voraussetzung ist eine hieb- und vor allem stichfeste Weste.

Die Ausbildung erfolgt zunächst unter Wasser bei Stichlingen.

Die Entwicklungsmöglichkeiten reichen bei stichhaltiger Bewährung bis zu Bienen- und Sonnenstich.

 

Luftküsser/Luftkissen:

Die Luft ist notwendig, keiner bezweifelt dies. Wer aber behandelt die Luft entsprechend ihrer lebenswichtigen Bedeutung? Uns ermöglicht sie Leben, Lust und Leidenschaft. Aber sie selbst bleibt ungeküsst. Deshalb unser New Work Modell: LuftKüsser(in), ein typischer Ausbildungsberuf des 21. Jahrhunderts,

Aussbildungsvoraussetzung: 3 Monate Viva und MTV anschauen,

Aufstiegsmöglichkeiten: Frühstücksfernseher, Nachmittagstalker oder LateNighter.

 

Maledivisionär/Maledivisa:

Der Maledivisionär entwickelt Visionen für die Malediven, damit dort mehr Devisen für die Realisierung der Visionen sorgen.

Die Voraussetzung zur Ausübung des Berufes als Maledivisionär ist die genaue Kenntnis der Werke Malewitschs.

Die Ausbildung erfolgt im Tauchgang unter den Malediven.

Die Entwicklungsmöglichkeiten reichen bei teilweisem Wechsel der Geschlechtsidentität bis hin zu Filmdiven.

 

Nutellerer/Nutella:

Alles da, bis auf Nutella. Das darf nicht sein. Der Nutellerer, die Nutella sorgen dafür, dass immer genug Nutella auf dem Teller ist.

Voraussetzung ist eine einseitige Ernährung mit Nutella auf Weißbrot.

Die Ausbildung erfolgt direkt im 5000 Liter Glas.

Die Entwicklung zum Sckoko-Schocker ist bisher recht häufig eingetreten. Mitunter kam es auch zu einer vorübergehenden Afrikanisierung.

 

OrientierungsLooser/Orientierungslusie:

Wie schnell ist die Orientierung verloren. Wer verliert hat verloren, egal was. Dies wird vermieden, indem der Orientierungslooser, die Orientierungslusie für die Orientierungslosigkeit übernimmt. Somit gehören sie niemals mehr zu den Loosern.

Voraussetzung ist eine orientalische Verhaltensweise.

Die Ausbildung erfolg auf Dienstwegen und in Verwaltungsgängen.

Die Entwicklung ist wegen des immer wieder verloren gehenden Fadens nicht abzusehen.

 

Phlegmat/Phlegma:

Ein flegeleichter Flegel der sich keine Aktion zuschulden kommen lässt. Jemand, der so faul ist wie sie es sich nie trauen würden. Das macht der Phlegmat/die Phlegma auf Bestellung und selbstverständlich auf ihre Kosten.

Voraussetzung: Einzelkind von zwei gut verdienenden Eltern und 4 sehr vermögender Großeltern, die den EINZIGEN vor allzu viel Anstrengung beschützen wollen.

Die Ausbildung erfolgt ausschließlich im Liegen.

Die Entwicklung zum Oblomov ist schier unausweichlich.

 

Quallenqualifikateur/Quallenqualifrikatesse:

Der Quallenqualifikateur, die Quallenqualifrika-tesse hilft den Quallen sich für höhere Qulifikationen ohne allzu viele Qualen zu quali-fizieren.

Voraussetzung für die Arbeit bei der Qualifizierung von Quallen ist eine überquellende Qualifizierung.

Die Ausbildung erfolgt bei Quali-fizierungsmaßnahmen in Quellflüssen und bei Quelle.

Die Möglichkeiten zur Entwicklung sind förmlich überquellend.

 

 

Realitätscoach/Realitätscouch:

An der bequemen Couch des Berufspolitikers wird durch die Arbeit des Realitätscoaches nicht gerüttelt. Vielmehr vermittelt er durch diskrete Vermittlungstätigkeit dem gestressten Politiker die Bedingungen im existentiellen Überlebenskampf durch das Zuflüstern so marginaler Zahlen wie Butter- oder Brotpreise.

Die Tätigkeit ist so diskret wie dies bei Beraterhonoraren üblich ist.

Für zweckdienliche Hinweise wenden sie sich bitte an die Geschäftsstellen der regierenden Parteien.

 

Rechenschieber/Rechenschieberin:

Die Rechnung von der einen Seite des Tisches auf die lange Bank zu schieben, ist in Zeiten knapper Kassen eine notwendige Einrichtung. Die Verschiebung von Rechnungen wird von den professionellen Rechenschiebern aufs nachhaltigste erledigt.

Voraussetzung für die Schiebung von Rechnungen ist ein aufschiebender Charakter

Die Ausbildung erfolgt zwischen Schiebetüren und auf Schubverbänden.

Die Entwicklungsmöglichkeiten sind auf Grund der aufgeschobenen Rechnungen schier unberechenbar.

 

Seiender/Seiende

Das Dasein von Seienden sei von einem Seinsgrund im Nichtsein nicht zu weit entfernt, wenn se in seiner existentiellen Kohärenz subkutan unter der Haut zu Herzen geht.

Die Voraussetzung ist eine im Hier und Jetzt ruhende Seinshaltung.

Die Ausbildung erfolgt in 10-jähriger Meditation über den Schriften des statistischen Bundesamtes.

Die Entwicklung zum Über-Ich ist sei nicht ins reich der Unmöglichkeit verwiesen.

 

Türoller/Türrollera:

Die stetige Zunahme von Rolltoren und gar Rolltüren bedingte die Spezialisierung des Türannisten zur Türollera, oder dem Türoller.

Voraussetzung ist die Beherrschung eines gutturalen, rollenden RRRR´s.

Die Ausbildung erfolgt in Rock und in Roll.

Die Entwicklung zum um Türoristen ist denkbar. (Anforderungsprofil: s. u.)

 

Umarmer/Umarmerin:

Der Umarmer ist kein Armer. Kann er doch seine Arme um Reiche und Arme und letztlich auch um sich selbst schlingen.

Die Voraussetzung ist ein einnehmendes, umgängliches Wesen.

Die Ausbildung erfolgt in Armbeugen und im Ärmelkanal.

Die Gefahr der Entwicklung zu den armen Umarmern, den im Amerikanischen so-genannten Hugging Poor, ist leider nicht von der Hand zu weisen

 

Videoclipper/Videoclipse:

Veni, Vidi, Vidio - Das Kommen und Sehen der vielen Filme im ewigen Werden und Vergehen des digitalen Orkus ist der Gegenstand dieses Berufes.

Die Voraussetzungen sind ein 12-stündiger Fernsehkonsum ab dem 12. Lebensmonat.

Die Ausbildung erfolgt bereits in der Fruchtblase durch Einführung einer Unterwasserkamera mit LCD-Bildschirm.

Die Entwicklung zum Vidioten, oder zur Vidiotin ist fast zwangsläufig.

 

WeichStellungsBeauftragter/ Weichstellungsbeaufträgerin:

So wie die Weichheit des Wassers den harten Stein höhlt so hohl ist die Tätigkeit des Weichstelluengsbeauftragten, der Weichstellungs-beaufträgerin noch nicht.

Voraussetzung für die Ausübung dieser Tätigkeit ist ein weiches Händchen.

Die Ausbildung erfolgt im Lenorbad und bei Weichzeichnern.

Die Entwicklungsmöglichkeit bis hin zu harten Dogmen ist möglich.

 

Xeroxist/Xeroxiste:

Die Welt als Kopie der Wirklichkeit. Die Duplizität vervielfacht in die Unendlichkeit des ewig Reproduzierbaren. Dies ist der vielfältige Hintergrund dieses Berufsbildes.

Die Voraussetzung ist eine vielfach gespaltene Persönlichkeit mit absolut lichtecht wirkendem Nachahmungsvermögen.

Die Ausbildung erfolgt in Tisch- Heim- und Großkopierern.

Die Entwicklung ist in allen Berufsgruppen und Bevölkerungsschichen sehr aussichtsreich.

 

Yogaer/Yogierin:

Yo oder No. Die Ambivalenz des ewigen Yig und Yag bringt dieser Beruf an den Tag.

Die Voraussetzung ist eine in sich ruhende, ambivalente Ausgewogenheit.

Die Ausbildung erfolgt in Joghurtfabriken.

Die Entwicklung zu Jaggertee ist völlig ausgeschlossen.

 

Zuckertüter/Zuckertüte:

In Zeiten in denen das Leben kein Zucker-schlecken mehr ist sind wir mehr denn je auf gut gefüllte Zuckertüten oder Zuckertüter angewiesen.

Die Voraussetzung für diesen Beruf bestehen in einem süßen Lächeln.

Die Ausbildung erfolgt in Rio de Janeiro.

Die Entwicklung zu zuckenden Zuckern bis hin zu überzuckerten Diabetikern ist trotz zuckersüßer Lähmung der Gesellschaft möglich.


     

 

© 12/2008 constanze illig & norbert illig | impressum